aktuelle Projekte - Kritiken

  • Die Irre von Chaillot
  • Das letzte Band
  • Die Sphinx von Giesing
  •  
     
    VORBERICHT
    >>> In der Kloake von Paris (Jutta Czeguhn / Süddeutsche Zeitung)
    Das Theater "Viel Lärm um Nichts bringt Jean Giraudoux' nur mehr selten gespieltes und doch zeitloses Stück "Die Irre von Chaillot" auf die Bühne

     

    [...] Geboten wurde bestes Ensembletheater, in dem jeder auch seinen "großen Auftritt" hatte, denn schließlich handelte es sich um eine Vorlage von Jean Giraudoux, dem Großmeister der Sprachpoesie, dem Dompteur des Surrealen, dem vorzüglichen Menschenkenner... [...]
    ... voller praller, lebensbejahender Komik und auch voller märchenhafter Schönheit. Er war das Lächeln Giraudoux', über das André Gide sagte: "Keine Macht der Welt, außer der Barbarei, vermag dem Lächeln Giraudoux' zu widerstehen." (Wolf Banitzki / theaterkritiken.com)

    Mehr auf: theaterkritiken.com

     

    >>> Bilderstrotzende Wiederentdeckung
                                            (Mathias Hejny / Münchner Abendzeitung)

    >>> Die Menschlichkeit der Irren
                                         (Christine Cless-Wesle / Münchner Merkur)

    >>> Die einzig Vernünftige im Irrenhaus
                                             (Gabriella Lorenz / Münchner Feuilleton)