aktuelle Projekte

  • Victor oder die Kinder an der Macht
  • Scrooge
  • Der Besuch der alten Dame
  •  




    DAS TEAM

    Brita Kleindienst

    Deutschland - Norwegen, wohnhaft in Intragna (CH)
    Brita studiert Theater und Kunst an der FANA Folkehøgskole in Bergen (NOR) und Pantomime an der ETAGE in Berlin. 2009 erhält sie ihren Bachelor in Physical Theatre an der Scuola Teatro Dimitri in Verscio (CH). Sie gewinnt 2010 den Migros- Kulturprozent Wettbewerb für Bewegungstheater und schließt 2012 ihr Studium mit einem Master of Arts in Theatre (Campus-CH) ab. Während dieser Jahren vertiefte sie ihre Yogakenntnisse und baute ihre Fähigkeiten im Maskenbau aus.
    Sie arbeitet als Regisseurin im Theaterzirkus Wunderplunder wo sie mehrere Stücke inszeniert: Ronja Räubertochter (2014), Jim Knopf (2015), Peter Pan (2016). 2015/2016 führt sie die Regie des Kinderstückes Lillith der Kompanie Stradini.
    Als Darstellerin ist sie seit 2017 festes Mitglied des Ensembles der Bewegungstheater-Kompanie Stradini und spielt dort in Lampedame (Regie: Philipp Boë). Des Weiteren ist sie in diversen Schweizer Produktionen zu sehen u.a. Menú Mc Beth (Kollektiv Spettatori); Monte Veritá - Träume eines anderen Lebens (Regie: Livio Andreina); Sacre du Gottardo zur Eröffnungsfeier des Gotthard Basistunnels (Regie: Volker Hesse).

    Marco Cupellari

    Italien, wohnhaft in Muralto (CH)
    Nach seinem Diplom in Theaterwissenschaften an der Universität La Sapienza in Rom erhält er 2009 einen Bachelor in Physical Theatre an der Scuola Teatro Dimitri in Verscio (CH) und 2012 einen Master of Arts in Theatre (Campus-CH). Sein Master-Projekt Sehnsucht gewinnt 2011 den Best Performance award auf dem Skena Up international festival und ist special guest des Revolutions international festival in Albuquerque, USA.
    Seit 2004 arbeitet Marco sowohl mit experimentellen Theatergruppen wie z.B. Teatro Furio Camillo (Rom) oder Teatro dei Venti (Modena), als auch im klassischen Theater z.B. am Stadttheater Brescia unter der Regie von Cesare Lievi.
    Als Schauspieler ist er in diversen Schweizer Produktionen zu sehen, u.a. Centovalli, Centoricordi und Monte Veritá - Träume eines anderen Lebens, beide unter der Regie von Livio Andreina; Menu McBeth, produziert vom Kollektiv Spettatori und 2015 zu Gast beim Festival de la Cité Lausanne.
    Als Regisseur arbeitet er mit der italienischen Compagnie ZiBa. Dort führt er die Regie des Stückes La Tana, Gewinner der Preise Incroci Teatrali und Giovani Realtà (Accademia Nico Pepe di Udine) und 2016 von E' la pioggia che va, produziert vom Teatro Metastasio in Prato, Stabile della Toscana.
    Als Lehrer hält er Kurse in Italien, in der Schweiz und den USA; in Benevento arbeitet er als externer Lehrer an der Akademie Teatro Studio und der Schule für Synchronsprecher Good Academy in Benevento.

    David Labanca

    Italien - Deutschland - Spanien, wohnhaft in Fribourg (CH)
    David wird in Tuttlingen (D) geboren und wächst in Milano auf, wo er erste Theaterkurse besucht und Teil der Compania Teatro Obliquo wird, mit der er als Schauspieler in Ein Sommernachtstraum von W. Shakespeare (2006) und im selben Jahr in Die kahle Sängerin von E. Ionesco zu sehen ist, beide unter der Regie von Durshan S. Delizia.
    2007 zieht er in die Schweiz, um Physical Theatre an der Scuola Teatro Dimitri zu studieren und erhält dort 2010 einen Bachelor of Art. Direkt im Anschluss wird er Mitglied der Compagnia Dimitri, und ist dort Darsteller in Il capostazione e la ballerina, Regie: Dimitri (2010) und in Engagement, Regie: Fabrizio Pestilli (2012).
    Als Tänzer arbeitet er mit der Compagnia Teatro Danza Tiziana Arnaboldi in folgenden Produktionen: Attesa Ni Na Na (2011), Dentro Jawlensky (2013) und Spazi sospesi (2016). 2015 kreiert und spielt er mit Samuel Müller das Stück Backwoodsman, produziert von der Accademia Teatro Dimitri im Rahmen des Master of Arts in Theatre. 2016 spielt er in Tredeschin, mehrsprachige Komödie unter der Regie von Fabrizio Pestilli, präsentiert am Festival Origen.

    Dario Miranda

    Italien, wohnhaft in Rom (IT)
    Kontrabass, E-Bass, Toy Piano, Shrutibox, Kalimba, Live- Elektronik.
    Diplomiert am Konservatorium von Benevento unter der Führung des Maestro Rino Zurzolo ist Dario ein vielseitiger Musiker und Komponist für Theater und Film. Er hat klassische und zeitgenössische Musik sowie Jazz studiert, des weiteren Anthropologie der Musik an der Universität von Milano und Komposition von Filmmusik am Centro Sperimentale di Cinematografia in Rom. Er hat die Musik für alle Produktionen von PerpetuoMobileTeatro komponiert.
    Diskografie: Over the Doors (Tuk music - 2015), Did You Hear Something? (Swedish Mobilia - LeoRecords 2013), Per Quanto vi prego (La Costituente - AltipianiFactory 2012), Knife Fork and Spoon (Swedish Mobilia - LeoRecords 2012), Telegraph (Telegraph - LeoRecords 2011), Tecniche di approccio (Rosso Rubino - AltipianiFactory 2009), KoanQuartet (KoanQuartet - Splasch Records 2008) und als Gast: Genesi (Giovanni Francesca - Auand 2011 - 2015).
    Filmmusik: Cadenas (premio Solinas), Managua Boxing (Bellaria Film Festival, Venice Film Festival), Historias Menores (Havana Film Festival, Latino Film Festival Brussels).