top of page

über uns

theater VIEL LÄRM UM NICHTS - Aussenansicht

Wir sind ein eigenständiges Stadtteiltheater der Freien Szene München, 1986 gegründet und in den Räumen der Pasinger Fabrik, München beheimatet.

Leitung: Andreas Seyferth, Margrit Carls, Arno Friedrich

Unser Ziel

Dem Stoff, der uns fesselt, Leben einzuhauchen. 

 

Unsere Stoffe

Keine Berührungsängste! Oft Klassiker, auch moderne (gern Entlegenes, das selten einen Weg auf deutsche Bühnen findet). Das Theater des Absurden. Episches. Geschichten, die existentielles menschliches Erleben auf phantastische, absurde, schräge Weise vermitteln. 

 

Unsere Besonderheit

Hauseigene Übersetzungen und Fassungen. Eigenständiges: Revuen, Collagen, Stückentwicklungen. Verbindung von Sprech-, Musik- und Tanztheater. Mit dem Ziel, jedem Stoff auf die je eigene Art gerecht zu werden, präsentiert sich das Theater immer wieder anders, erprobt neue Formen und überrascht mit immer neuen Raumgestaltungen. 

 

Unser Hausautor und Lehrmeister: SHAKESPEARE

In Stichworten: Theater als Metapher: für Welt- und Selbst-Erfindung; Schauplatz des Sichtbaren und Unsichtbaren. Zwischen Kalauer und Tiefsinn, botschaftsfrei, zutiefst menschlich; publikumsnah, denk-anstößig, widersprüchlich, vielschichtig und vielfältig: Lust an Spiel & Witz & Spielwitz.

 

Unser Motto

Erkenne dich selbst. Bewege dich selbst. Lass dich bewegen (= berühren).

 

Zukunft

Wir arbeiten an der stetigen Erweiterung des Spielplans mit Gastspielen, Konzerten, Kino für besondere Filmformate, Video on Demand und Diskurs- & Gesprächsformaten und stadtteilbezogenen Formaten.

Darüber hinaus bieten wir Künstler*innen der freien Szene die Gelegenheit, unseren Raum als Aufführungsort zu nutzen und hier ihre Arbeiten zu präsentieren. 

 

Ein Theater für alle.

Ein Ort der Begegnung.

Verankert in Pasing.

Im Münchner Westen

für die ganze Stadt.

bottom of page