Novecento

Die Legende Vom Ozeanpianisten

Premiere 18. März 2004


Als Findelkind auf einem Ozeandampfer der 20er Jahre zur Welt gekommen, wurde er zum Jazzgenie.

Sein Musikerkollege erinnert sich an die Begegnung

mit dem exzentrischen Pianisten, dem musikalisch keiner das Wasser reichen konnte.

Aber: warum bloß hat er das Schiff, auf dem er geboren wurde, zeitlebens nicht verlassen?

Eine faszinierende Reise in Grenzenlose des Ozeans, der Musik, des Lebens…

Gespielt von Rainer Guldener – Musikalisch begleitet von Martin Krämer – in Szene gesetzt von Andreas Seyferth.





PRESSE


Während Giuseppe Tornatore „Die Legende vom Ozeanpianisten“ in monumentale Kinobilder fasste, erzählt Regisseur Andreas Seyferth im Theater Viel Lärm um Nichts Alessandro Bariccos Roman „Novecento“ aus der Perspektive des am Leben verzweifelten Freundes von Novecento (Rainer Guldener). In karger Ausstattung – Stuhl, Tisch, ein Glas Whisky… aus dem Zusammenklang der Ragtime-Stück (Klavier Martin Krämer) und der aufmerksam am Roman entlang entwickelten Sprache mit ihrer präzisen Poesie fügt sich ein spannungsvolles Bild eines genialischen Jazzpianisten, dem die Klaviatur zur Welt wurde.

AZ



theater VIEL LÄRM UM NICHTS

in der Pasinger Fabrik

Leitung

Andreas Seyferth

Margrit Carls

August-Exter-Str. 1
81245 München

089 829 290 79

vlun@gmx.de

Mitglied im

netzwerk.png

im Bonusprogramm der Theatergemeinde München

  • Facebook
  • Instagram
  • Schwarz Vimeo Icon